Das Lamm: Ist das bedingungslose Grundeinkommen die Zukunft?

Soll der Kuchen einfach verteilt werden, oder ist es auch wichtig, wer über die Verteilung bestimmt? (Illustration: Stefanie Lechthaler @steffischtrub)

Das bedingungslose Grundeinkommen sei die Antwort auf die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit, meinen viele. Andere sagen: Wenn Arbeit und Produktion entkoppelt werden, unterminiert dies den Klassenkampf. Eine Frage, zwei Autor:innen, zwei Meinungen. 

Zum vollständigen Artikel vom 11.07.2022: daslamm.ch

🙋 Mach mit beim nationalen Sammeltag vom 19. November!

Es bleiben uns noch 111 Tage zum Sammeln von Unterschriften! Im November müssen nach Plan total 10’000 Unterschriften zusammenkommen! Am nationalen Sammeltag werden wir deshalb auf der Strasse zahlreich sammeln gehen! In möglichst vielen Schweizer Städten und Ortschaften wollen wir tagsüber an verschiedenen Plätzen Unterschriften für die zweite Volksinitiative fürs bedingungslose Grundeinkommen sammeln.

In mindestens 10 Orten am Sammeln!

In einigen Orten wissen wir bereits, dass wir zusammen sammeln gehen. Denn: als Gruppe sammeln macht definitiv mehr Spass als alleine! Deshalb rufe deine Freund:innen und Familie zusammen oder schliesse dich folgenden Sammelgruppen an:

  • Zürich 10:30, Helvetiaplatz
    Whatsapp-Chat: https://chat.whatsapp.com/LTaPqTmBV0r8KNhj6Zub9O 
  • Basel 9.30 und 13.30 Uhr, Treffpunkt Tibits Steine
    Kontakt: Nicole T.,  077 409 31 90
  • Ittigen: Steinerschul-Basar, 10 und 14 Uhr
    Kontakt: Raffael W., 078 817 0147
  • Thun: Bälliz, Einkaufsstrasse 9:30
    Kontakt: Elias G., 076 219 52 36
  • Glarus: Netstal Wiggispark Einkaufszentrum, 14:00
    Kontakt: Christian B., 079 243 32 41 
  • Winterthur: Kirchplatz, 09:00 Uhr
    Kontakt: Steven R., 079 137 66 93
  • Bern: 10:30 Käfigturm, Bärenplatz
    Whatsapp-Chat: https://chat.whatsapp.com/KlkoVlCYrRnBp7cIMdIumy 
  • St.Gallen: Marktplatz, 09:00 Uhr
    Kontakt: Steven R., 079 137 66 93
  • Luzern: Haupteingang Luzerner Theater, 10:00 Uhr
    Kontakt: Felix W., 079 565 54 65
  • Biel/Bienne: Hauptbahnhof, 14 Uhr, Kontakt: Alain B. 078 636 67 77

Falls du gerne an einem anderen Ort sammeln möchtest, teile uns dies mit.

Jetzt müssen wir weiter dran bleiben! 💪 Die Sammlung ist machbar! 

Herzliche Grüsse, dein Kernteam

Oliviero, Maxime, Romy, Jane, Nico, Thea, Nicole, Timon, Ivy, Rebecca, Ruedi, Ivy, Steven, Gilles, Maria, Milena, Robin, Mario und Raffael

PS: Bitte sende uns Fotos von Sammel-Situationen zu, damit wir aufzeigen können wie viel Motivation wir haben!

PPS: Nicht vergessen: Der Wettbewerb läuft nur noch bis am 24. November!

Seniorweb: Bedingungsloses Grundeinkommen – die perfekte Lösung

Ein bedingungsloses Grundeinkommen würde den Arbeitsbegriff neu definieren. Es würde die Arbeit von der Voraussetzung des Einkommens lösen und alle Arbeitsformen sozial wie auch finanziell anerkennen. Das würde dem gesellschaftlichen Ausschluss von Menschen, die lediglich ehrenamtliche oder Familien- und Erziehungsarbeit verrichten, entgegenwirken und ihre Arbeit als solche wertschätzen.

Zum vollständigen Artikel vom 25.10.2022: seniorweb.ch

Grundeinkommens-Pilot ZH: NEIN – Grundeinkommen CH: JA?

Die Stadtzürcher haben das Pilotprojekt zum Grundeinkommen mit 53.9% abgelehnt, so wie hierzulande alle wegweisenden Vorstösse (AHV, Frauenstimmrecht, UNO-Beitritt) erst einmal abgelehnt, aber schliesslich dann doch angenommen werden. In Zürich befürworteten 2016 nur 43,3% Prozent ein Grundeinkommen, am Sonntag waren es bereits 46,1%.

Aber die Debatte um das Grundeinkommen ist wichtig. Und die Debatte bleibt wichtig. Wie gut, dass wir deshalb sogleich weiter debattieren können, denn die Unterschriftensammlung für die 2. Volksinitiative «Leben in Würde – für ein finanzierbares bedingungsloses Grundeinkommen läuft auf Hochtouren.

Freuen wir uns also auf die nächste Abstimmung. Die wird es jedoch nur geben, wenn wir die Unterschriften zusammenbringen. Also alle Freunde des Grundeinkommens: Auf zum Unterschriften sammeln!

Die Zürcher Grundeinkommens-Aktivist:innen haben mit ihrer Initiative jedenfalls in hohem Masse dazu beigetragen, den Weg zum Grundeinkommen zu pflastern, wofür wir uns von Herzen bei ihnen bedanken und zu ihrem Achtungserfolg gratulieren.

Nationale Unterschriftensammlung im Aufholmodus

Am heutigen Abstimmungssonntag wurden in vielen Schweizer Städten Unterschriften für die zweite eidgenössische Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen gesammelt. Die Auszählung der gesammelten Unterschriften ist in Gange, es sieht gut aus und macht Hoffnung, dass das Schweizer Stimmvolk bald wieder über das bedingungslose Grundeinkommen abstimmen kann. Es ist aber klar: Damit dies gelingt, müssen die Sammelaktivitäten weiterhin hoch bleiben.

Die Initiant:innen werden bald den aktuellen Sammelstand der zweiten eidgenössischen Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen kommunizieren. 

Nächstes Highlight auf dem Bundesplatz

Am 1. Oktober 2022 findet um 15 Uhr auf dem Berner Bundesplatz ein Tanz-Flashmob statt. Die dutzenden Tanzenden setzen damit ein Zeichen, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen Kulturschaffenden mehr Freiheit bieten würde. Wer beim Flashmob mitmachen will, findet hier  weitere Angaben dazu.

Mit herzlichen Grüssen

Raffael Wüthrich

BLICK: Dieser Deutsche arbeitet jetzt mehr statt weniger

Dominic Schiffer erhält bereits ein Grundeinkommen

In der Stadt Zürich könnten mehrere Hundert Einwohner bald testhalber ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Einer, der bereits heute einfach so Geld bekommt, ist Dominic Schiffer (26) aus Deutschland. Was hat das Grundeinkommen in seinem Leben verändert?

Die Stadt Zürich stimmt am 25. September über ein Pilotprojekt zum bedingungslosen Grundeinkommen ab. Dieses soll aussagekräftige Antworten zur Thematik liefern.

Zum vollständigen Artikel vom 17.09.2022: BLICK.ch